2ease kaizen workshop

Was ist Kaizen? Was sind Kaizen Workshops?

Die Frage “Was ist Kaizen?”, versucht der langjährige Kaizen Praktiker Jürgen Lauber nachfolgend zu beantworten. Als Geschäftsführer mittelgrosser Unternehmen hat er durch Kaizen viel Freude und noch mehr Erfolg im Beruf gehabt.

Im Oktober 2007 hat Jürgen Lauber an einem Kaizen Training des Consulting Unternehmens Shingijutsu (Nagoya, Japan) teilgenommen. Er war damals Produktionsleiter eines Schweizer Industrieunternehmens.

Das Kaizen Training hat sein Leben und sein Unternehmens enorm zum Positiven verändert.

Seine Japan Reise im Oktober 2007 war eine Kai-Zen Reise im wahrsten Sinne des japanischen Wortes. Kai-Zen = Change for the Better. In den Folgejahren bis 2013 hat er das gesamte die Schweizer Saia-Burgess Controls AG (250 MA) mit Kaizen zu einem Lean Unternehmen verwandelt. Zwei Mal pro Jahr kam ein japanischer Kaizen Consultant (Moro San) mit Übersetzer für Kaizen Workshops in der Serienfertigung eingeflogen. Ab 2009 hat Jürgen Lauber Kaizen auf die Produktion von intangible Assets durch geistige Arbeit übertragen. Er hat mit Kaizen das Denkvermögen seiner Belegschaft produktiver gemacht. 

2ease kaizen workshop certificate
Kaizen Zertifikat von Jürgen Lauber. Es ist von dem Unternehmen, welches in den 90er Jahren Kaizen Lehrmeister von Porsche war.

Kaizen ist eine japanische Lebens- und Arbeitsphilosophie

Kaizen basiert auf auf japanischen Werten und Kultur. Die hohe wirtschaftliche Bedeutung entstand aus den Umständen der Nachkriegszeit, d.h. enormer Kapitalmangel verbunden mit einem Gesellschaftsvertrag, das Wohl eines Unternehmens nicht im Abbau von Mitarbeitern zu suchen.

2ease kaizen schriftzeichen

Kai-Zen : 改善 Veränderung zum Besseren

Kaizen steht für den Vorgang der Veränderung zum Besseren

Kaizen ist grundlegender und radikaler als der deutsche KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess). Kaizen ist umwälzender. In KVP steht nur das Wort “besser“.

In Kaizen steckt mit gleichem Gewicht das Wort Veränderung. Beim Kaizen kann alles in Frage gestellt und sofort geändert werden.

Kaizen erfolgt in intensiven Workshops über mehrere Tage

Eine Gruppe von Mitarbeitern, die im Tagesgeschäft operativ bei einer Wertschöpfung bzw. Dienstleistung beteiligt sind, widmen sich über zwei bis drei Tage vollständig der Suche nach Verbesserung und setzen die notwendigen Veränderungen gleich um. Danach wird erprobt und standardisiert, bis zum nächsten Kaizen Workshop. Dazwischen wird nicht geändert. Kaizen ist eben, in Gegensatz zu KVP, keine kontinuierliche Verbesserung. Es ist ein periodischer Veränderungsschub. Für die Veränderung braucht es einen Handlungsrahmen und einfache Kaizen-Hilfsmittel. Es ist eine Kaizen-Mentor nötig, der die Beteiligten aus ihrer Komfortzone und in den Veränderungsmodus bringen kann. Das ist Kaizen.  

Kaizen Workshops (in Fertigung) sind 2-3 Tage Innovations-Ausnahmezustand – immer wiederkehrend

2ease kaizen workshop intervall

Kaizen Workshops: Änderung sofort wirksam, Standardisierung und Verbreitung folgt

2ease kaizen workshop wirkung

Kaizen mit kontinuierlicher Verbesserung zu übersetzen  ist nicht richtig. Es ist ein endloses Verbesserungsstreben. Es gibt immer wiederkehrende Kaizen Workshops. Ein Zustand wird nie als endgültig gesehen.

Emotionale Dynamik von Kaizen Workshops über 2-3 Tage

Bei Kaizen soll alles in Frage gestellt werden. Gewohnheiten, Gewissheiten und Regeln stehen auf dem Prüfstand der praktischen Vernunft. Kaizen soll Beharrungsvermögen und Bequemlichkeiten überwinden. Ein emotionales Auf und Ab ist sicher. Am Ende steht immer ein gutes Gefühl.

kaizen workshop emotionale dynamik

Nach sechs Jahren Kaizen: Eine viel bessere Saia-Burgess Controls AG – Murten, CH

Alle Mitarbeiter gut drauf. Eigene Unternehmens- und Arbeitskultur durch japanische Philosophie weiterentwickelt

Kaizen Workshop Saia Erfolg
Mehr über die Veränderungen bei Saia-Burgess Controls AG
Entdecken Sie die grundlegende Kaizen Prinzipien für die Veränderungen bei Saia-Burgess Controls AG

Was ist Kaizen nicht!

Kaizen ist keine Methode oder Verfahren. Kaizen ist viel mehr.

Kaizen ist eine japanische Lebens- und Arbeitsphilosophie

  1. Den Willen, besser zu werden und die Bereitschaft zu Veränderungen
  2. Verbindliches Regelwerk für Veränderungen und angestrebte Methodik
  3. Hilfsmittel, um Veränderungen umzusetzen und zu standardisieren

Wie wurde Kaizen Erfolgsbeispiel Toyota den Voraussetzungen gerecht?

unternehmenskaizen basis tps

Was ist Kaizen? Die Grundlage für den Aufstieg von Toyota

Das Unternehmen Toyoda (später in Toyota umbenannt) war vor dem Krieg ein großer Textilmaschinenbauer. Nach dem Krieg hatte es Arbeiter und alte Fabriken, aber kein Kapital. Kaizen als Lebens- und Arbeitsphilosophie war das wertvollste Asset, um zum erfolgreichsten Automobilproduzenten der Welt zu werden.

Es durfte nach Kriegsende US-Autos im Auftrag von General Motors (GM) bauen. Es durfte fast nichts kosten, die Produktion einzurichten. Die Produktivität und Qualität mussten mindestens so gut wie bei GM sein. Das war der Antrieb für das Toyota Produktionssystem. Die führende Figur war der Produktionsingenieur Taiichi Ohno. Das notwendige Hilfsmittel war ein einfaches, robustes modulares Montagesystem, welches Toyota selbst herstellte. Es ist heute unter dem Namen Creform weltweit bekannt.

kaizen workshop taiichi ohno book

Das sind die ideellen Grundlagen für Lean Produktion bei industrieller Stückfertigung

Die Grundlage für den Aufbau von Kaizen Produktion bei Toyota ist eine Sammlung von 38 einzelnen Ideen, Konzepten und methodischen Vorgaben. 1982 wurden diese in einem Buch zusammengetragen und in Englisch veröffentlicht.

Toyotas TAIICHI OHNO – Workplace Management Buch von 1982

kaizen workshop taiichi ohno book
Kapitel Überschrift Seite
1 Die Klugen verbessern sich 1
2 Geben Sie zu, wenn Sie falsch liegen 5
3 Irrtümer reduzieren Effizienz 9
4 Fehler mit eigenen Augen betrachten 13
5 Im gesunden Menschenverstand stecken falsche Annahmen 17
6 Der blinde Fleck mathematischer Berechnungen 21
7 Beweinen Sie nicht verpasste Gelegenheiten 25
8 Kleine Produktionsmengen müssen mit kleinem Aufwand hergestellt werden 29
9 Weniger Lager, mehr Ware in Arbeit 31
10 Der Irrtum Massenproduktion sei billiger 35
11 Unnötige Bewegung ist keine Arbeit 39
12 Bäuerliche Menschen lieben Vorräte 43
13 Mit kleinere Produktionsmengen Produktivität steigern 47
14 Mache „Kaizen -Veränderung zum Besseren“ wenn Zeiten gut sind 51
15 Just in Time 55
16 Des alten Mannes Sakichi Toyoda’s Jidoka Idee – Automation mit Hirn 59
17 Das Ziel war fache höhere Produktivität 63
18 Das Supermarkt System 67
19 Toyota machte das Kanban System möglich 71
Kapitel Überschrift Seite
20 Wir lernten den erzwungen Produktwechsel bei Toyota Brasilien 75
21 Rationalisieren bedeuten tun was vernünftig – Ratio = Vernunft 79
22 Schaltet die Maschinen ab! 83
23 Wie man mit geringeren Kosten produziert 87
24 Kämpft gegen die Roboterisierung 91
25 Arbeit ist der verstandesmässige Kampf mit Untergebenen 95
26 Es gibt keine Aufseher in der Verwaltung 97
27 Durch Verändern kann man immer besser werden –Kaizen 101
28 Wird eine verlässlicher Vorgesetzter 107
29 4S – Sortieren, Aufräumen, Ausmisten, Reinigen 111
30 Es gibt eine richtige Reihenfolge beim KAIZEN 113
31 Betriebsbereitschaft versus Nutzungsrate 121
32 Unterschied zwischen Fertigungs- und Produktionsengineering 125
33 Die Kostenrechnungsfalle 129
34 Das Monaka (Gefüllte Hörnchen) System 133
35 Nur Vor Ort , am Ort des Geschehens sind Kostenreduktionen möglich 137
36 Folge den Entscheidungen die getroffen wurden 141
37 Die kürzeste Zeit soll die Standardzeit sein 145

Denk-Kaizen

Kaizen für immaterielle Wertschöpfung