Ziele in Arbeitswelt des 21 Jahrhunderts

Produktivität steigern – sicher, schnell, organisch

Nur über Ziele lässt sich in vernetzter, verteilter, kollaborativer Arbeitswelt des 21.Jahrhunderts die Wertschöpfung eines Unternehmen abbilden und optimieren. Der Anteil der immateriellen Wertschöpfung dominiert. Es gibt immer weniger sichtbare, messbare und zuordenbare Arbeitsleistung.  In einer Arbeitswelt ohne greifbare und abgrenzbare Arbeitsfortschritte werden Ziele immer wichtiger, um auf die alltägliche Produktivität Einfluss zu nehmen. 

Produktivität steigern Logo

 Mitarbeitern erleichtern (to ease) mehr wertvolle Ziele zu erreichen

Der Produktionsprozess von materiellen und immateriellen Werten

Produktivität Grundlagen Ziele

Diesen Prozess zu optimieren führt sicher, schnell, organisch zu mehr m Produktivität

1.Prozessschritt: Mögliche Ziele und deren Wert kennen

Ziel steht für einen Wert

2.Prozessschritt: Auswahl treffen

Ziel steht für einen Wert

3.Prozessschritt: Ressourcen in Zielerreichung investieren

Zielverfolgung ist Wertschöpfung

4.Prozessschritt: Etwas wertvolles erreicht

Zielerreichung Abschluss Wertschöpfung

Produktivität ist der Aufwand, um wertvolle Ziele zu erreichen

Produktivität und Ziele

Drei Möglichkeiten die Produktivität in Unternehmen zu steigern

1. Mitarbeiter machen sich produktiver = Smart Selbstmanagement

Keine Änderung im Umfeld nötig. Aktuell vorhandene Ressourcen, Strukturen, Prozesse und Ressourcen werden geschickter genutzt.  

Sich zu mehr Produktivität führen

Durch 2ease Smart Selbstmanagement Förderprogramm Produktivität eines Unternehmen substantiell steigern

2.Das Arbeitsumfeld zielführender machen - Arbeiten erleichtern

Die Veränderung setzen nicht beim Einzelnen selbst an, sondern bei seinem alltäglichen Arbeitsumfeld an. Die Zusammen- und Zuarbeiten wird systematisch besser. Unternehmen läuft runder und leichter. 

Alle Mitarbeiter produktiver machen

Mehr Informationseffizienz, weniger Unklarheit und einer wohl überlegter Arbeitskultur sind zielführend im Sinne von höherer Produktivität

3.Unternehmensführungsprozesse auf 21.Jahrhundert ausrichten

Bestehende Führungs- und Personalprozesse zielorientierter machen. Unternehmensweit einen neuen einfachen Ziel-Führungsprozess als Standard für jegliche Art bereichsübergreifender Wertschöpfung etablieren, die nicht durch ERP System automatisiert ist.

Führungsprozesse zu mehr Produktivität

"Last not Least" eine ganz naheliegende Option zu mehr Produktivität im digitalen, vernetzten 21.Jahrhundert

Das Niveau der praktischen, operativen Digitalkompetenz im Unternehmen anheben. Dafür gibt es 2ease Digitalkompetenz On-the-Job / Near-the-job Kurse. 

 

Kluge strategische Unternehmensführung und deren konkrete Handlungsoptionen für mehr Produktivität in Unternehmen des 21.Jahrhunderts.

Produktivität steigern Logo